Wie man eine Viertelmillion Cores zur größten Cloud Europas verbindet

Die Open Telekom Cloud ist das Public-Cloud-Angebot der Deutschen Telekom. Mit über einer Viertelmillion verwalteter CPU-Cores ist sie eine der größten komplett in Europa beheimateten und gemanagten Clouds. Um so ein Setup verlässlich zu betreiben und nachhaltig skalieren zu können, setzt die Deutsche Telekom auf OpenStack als Software und Open Source als zugrundeliegendes Modell. Dabei setzen wir diese und weitere OSS-Software nicht aus Gründen der Lizenzersparnis ein, sondern begreifen uns als Teil einer weltweiten Community.

In diesem Vortrag stellen wir vor, wie wir auf Planungs- und Technikebene Open Source einsetzen und verwalten. Das Modell setzt in agiler Weise den DevOps-Gedanken konsequent um und fordert von jedem Team eine hohe Eigenverantwortung. Es lässt aber auch genau diese Spielräume, um eine so große Installation einer Public Cloud auch weiter wachsen zu lassen. Wir stellen unser Modell vor, dass sich stark an der Spotify-Methode orientiert, erklären, welchen Stellenwert die Community und etwa die Mitgliedschaft in der OpenStack Foundation bedeutet und zeigen anhand eines Hands-On-Beispiels, wie die Zusammenarbeit mit der Entwickler-Community gelingt.

Ort: Music Hall 3 Datum: September 25, 2019 Zeit: 3:00 pm - 4:00 pm Alexander Navratil
Telekom
Nils Magnus
Telekom